Einbruchschutz in der Urlaubszeit – 6 einfache Tipps die nichts kosten

Dies ist ein Update unseres Beitrags zum Ferienbeginn 2015. Die Erstveröffentlichung stammt aus dem Juli 2013.
 

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Lassen Sie Einbrecher Ihre Abwesenheit aber nicht bemerken. Damit schützen Sie Haus und Wohnung vor unliebsamen Gästen, während Sie die schönste Zeit im Jahr genießen. Daher gibt es heute Tipps zum Thema Einbruchschutz in der Urlaubszeit.

Geben Sie dem Gelgenheitstäter keine eindeutigen Zeichen für ein unbewohntes Haus oder eine Wohnung. Es sind einfache Maßnahmen, die nichts kosten – außer vielleicht eine Änderung des eigenen Verhaltens:

1. Informieren Sie Ihre Angehörigen und Freunde oder evtl. Nachbarn über Ihre Pläne und Reisedaten. Fremde sollten dies natürlich nicht mitbekommen.
2. Sorgen Sie dafür, das Ihr Haus bewohnt erscheint

  • lassen Sie den Briefkasten täglich leeren (Zeitung abbestellen)
  • sorgen Sie dafür, das gelegentlich das Radio und Licht ein- und ausgeschaltet wird (Zeitschaltuhr)
  • bitten Sie Freunde, Verwandte oder Nachbarn die Fenster zum Lüften zu öffnen
  • und Mülltonnen zur Leerung an die Straße zu stellen
  • sind Rollläden vorhanden, lassen Sie diese ebenfalls betätigen (Haushüter oder automatisch)
  • bei längerer Abwesenheit muss auch der Garten gepflegt werden (nochmal Haushüter oder Gärtner)

3. Hinterlassen Sie keinen Hinweis auf Ihrem Anrufbeantworter oder Ihrem Briefkasten über Ihre Abwesenheit
4. vermeiden Sie Einträge in sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter usw.), die Rückschlüsse über Ihren Aufenthaltsort geben (Ortsangaben usw. deaktivieren, keine Einträge über besuchte Sehenswürdigkeiten oder Restaurants)
5. veröffentlichen Sie Urlaubsschnappschüsse erst nach Ihrer Rückkehr
6. verwenden Sie verdeckte Adress-Schilder an Ihren Koffern

Diese Aufzählung ergibt natürlich keine 100%tige Sicherheit. Verbunden mit mechanischen Sicherungseinrichtungen werden Langfinger zumindest abgeschreckt.

Wie sind Ihre Gedanken diesem Thema? Hinterlassen Sie hier doch einfach einen Kommentar!

PS: Schmuck und andere Wertgegenstände sollten Sie in einem Bankschließfach aufbewahren, zumindest während des Urlaubs.

Bildquelle: Polizeiliche Kriminalprävention

Pin It on Pinterest